Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
U1_9783847016205.jpg
   

Jugend – Medien – Ensemble

Populärkultur in Westdeutschland, Frankreich und Großbritannien, 1956–1981

ca. 150,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint im Juli 2024

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 1312 Seiten, mit 83 Abbildungen in zwei Bänden, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1620-2
V&R unipress, 1. Auflage, 2024
Aline Regina Maldener untersucht in ihrer Studie jenseits von Subkulturen jugendlichen... mehr
Jugend – Medien – Ensemble

Aline Regina Maldener untersucht in ihrer Studie jenseits von Subkulturen jugendlichen »Mainstream« im Westeuropa der 1960er und 1970er Jahre. Dieser wurde von kommerziellen Jugendmagazinen, Jugendmusiksendungen im Fernsehen und Jugendmusikfilmen im Kino nicht nur abgebildet und transportiert, sondern aktiv hergestellt. Populäre Jugendmedien agierten im nationalen wie transnationalen Medien- bzw. Werbe- und Konsumensemble. Neben länderübergreifenden Gemeinsamkeiten oder hybriden Formen bewahrten sie sich erhebliche nationale Spezifika. Die Studie zeigt, dass das Wesen populärer Jugendmedien darin liegt, dass es im Laufe von zwei Jahrzehnten immer wieder aufs Neue ausgehandelt werden musste.

Beyond subcultures, Aline Regina Maldener examines youth “mainstream” in Western Europe in the 1960s and 1970s. The latter was not only depicted and transported by commercial youth magazines, youth music programmes on television and youth music films in the cinema, but actively produced. Popular youth media operated within a national and transnational media as advertising and consumer ensemble. In addition to transnational commonalities or hybrid forms, popular youth media retained considerable national specificities. The study shows that the essence of popular youth media lies in the fact that it had to be renegotiated again and again over the course of two decades.

Kundenbewertungen für "Jugend – Medien – Ensemble"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Aline Regina Maldener
    • Dr. Aline Maldener ist Postdoktorandin im DFG-ANR-Projekt »Arènes« an der Universität des Saarlandes. Sie studierte Historisch orientierte Kulturwissenschaften in Saarbrücken und Dublin, Irland.
      mehr...