Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Engagiert sein in der Gegenwart

Engagiert sein in der Gegenwart

Formen – Diskurse – Perspektiven

ca. 45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Dezember 2022

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 236 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1519-9
V&R unipress, 1. Auflage 2022
Der Band beschäftigt sich mit dem Begriff des Engagements, indem er literarische und... mehr
Engagiert sein in der Gegenwart

Der Band beschäftigt sich mit dem Begriff des Engagements, indem er literarische und künstlerische Projekte von internationalen Autoren betrachtet, die als interventionistisch, kritisch und radikal konzipiert sind. Der Bezugspunkt solcher Arbeiten sind in der Regel konkrete Veränderungen in der sozialen, politischen, kulturellen Realität. Die Konfrontation mit verschiedenen literarischen, historischen, philosophischen und kulturellen Traditionen, die in diesem Band stattfindet, bereichert die Reflexion über die gegenwärtigen Möglichkeiten, Kunst, Literatur und Kultur in Prozesse der Transformation der nicht-künstlerischen Welt einzubinden. Es scheint in der Tat, dass man heutzutage Zeuge einer neuen Beziehung zwischen Kunst, Wissenschaft und Aktivismus wird.

This volume explores the category of engagement by looking at literary and artistic projects by international authors that are conceived as interventionist, critical and radical. The reference point of such works is usually concrete changes in social, political, cultural reality. The confrontation with different literary, historical, philosophical and cultural traditions that takes place in this volume enriches the reflection on the contemporary possibilities of involving art, literature and culture in processes of transformation of the non-artistic world. Indeed, it seems that nowadays one is witnessing a new relationship between art, science and activism.

Kundenbewertungen für "Engagiert sein in der Gegenwart"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Renata Dampc-Jarosz (Hg.)
    • Univ.-Prof. Dr. habil. Renata Dampc-Jarosz ist Germanistin und Literaturprofessorin an der Schlesischen Universität in Katowice, Polen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Literatur und Kultur der deutschen Romantik, Briefkultur, Frauenliteratur des 19. und 20. Jahrhunderts, deutschsprachige Literatur Oberschlesiens und komparatistische Fragestellungen.
      mehr...
    • Anna Kałuża (Hg.)
    • Univ.-Prof. Dr. habil. Anna Kałuża ist Polonistin und Literaturprofessorin an der Schlesischen Universität in Katowice, Polen. Sie beschäftigt sich mit zeitgenössischer Poesie und Kunst im Kontext ästhetischer und kultureller Transformationen.
      mehr...
Andersheit – Fremdheit – Ungleichheit Zur gesamten Reihe