Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
U1_9783737015042.jpg
   

Worauf ich mich verlassen kann

Kognition und Affekt in Schülereinstellungen zu Schöpfung und Evolution

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 414 Seiten, mit 2 Abbildungen, Onlinequelle (E-Library)
ISBN: 978-3-7370-1504-2
V&R unipress, 1. Auflage, 2023
Ob Jugendliche den christlichen Schöpfungsglauben mit dem naturwissenschaftlichen Weltbild... mehr
Worauf ich mich verlassen kann

Ob Jugendliche den christlichen Schöpfungsglauben mit dem naturwissenschaftlichen Weltbild vereinbaren können, hängt nicht allein von ihren Kenntnissen und kognitiven Fähigkeiten ab – ob sie die biblischen Schöpfungstexte als Mythen verstehen und um den Sinn der Rede von Schöpfung wissen. Mindestens ebenso wichtig sind emotionale und existenzielle Faktoren. Was bietet Sicherheit und Orientierung in der Welt? Was entspricht dem Wunsch nach selbstbestimmtem Denken und Handeln? Was stiftet Sinn und Identität? Für Jugendliche sind dies wesentliche Fragen, die in der Auseinandersetzung mit Schöpfungsglaube und naturwissenschaftlichen Weltentstehungstheorien ihre Einstellungen prägen.

Whether young people can reconcile the Christian creation belief with scientific theories on the origins of the world and life does not depend solely on their knowledge and cognitive abilities – whether they recognize the biblical creation texts as myths and understand the meaning of creation. Emotional and existential factors are at least as important. What offers reassurance and orientation in the world? What meets the desire for autonomy? What provides purpose and identity? For young people, these are essential questions that shape their attitudes towards creation and evolution.

Kundenbewertungen für "Worauf ich mich verlassen kann"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Sabine Hermisson
    • PD Dr. Sabine Hermisson ist Postdoc am Institut für Religionspädagogik der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
      mehr...
Arbeiten zur Religionspädagogik (ARP). Zur gesamten Reihe
 Open Access
NEU
2196-9027_2021_12.2.jpg
Diaconia 2021 Vol. 12, Issue 2
  • Annette Leis-Peters  (Hg.)
 Open Access
Konstellationen österreichischer Literatur
Konstellationen österreichischer Literatur
  • Christine Frank  (Hg.),
  •  (Hg.)
 Open Access
Rape and Revenge
Rape and Revenge
  • Manuel Bolz  (Hg.),
  • Christine Künzel  (Hg.)
 Open Access
Citizen Science in den Geschichtswissenschaften
Citizen Science in den Geschichtswissenschaften
  • René Smolarski  (Hg.),
  • Hendrikje Carius  (Hg.),
  • Martin Prell  (Hg.)
 Open Access
Die Macht der Daten
Die Macht der Daten
  • Rainer Mühlhoff
 Open Access
U1_9783737015219.jpg
Der Erste Weltkrieg: Erinnerungskulturen in...
  • Andreas Dorrer  (Hg.),
  • Thomas Petraschka  (Hg.)
 Open Access
NEU
 Open Access
NEU
U1_9783737015097.jpg
In Education We Trust?
  • Eckhardt Fuchs  (Hg.),
  • Marcus Otto  (Hg.)
NEU
978-3-8471-1470-3.jpg
TRANSPOSITIONES 2022 Vol. 1, Issue 2:...
  • Joanna Godlewicz-Adamiec  (Hg.),
  • Paweł Piszczatowski  (Hg.),
  • Neha Khetrapal  (Hg.),
  • Piotr Kociumbas  (Hg.),
  • Christian Struck  (Hg.),
  • Justyna Włodarczyk  (Hg.)
 Open Access
978-3-8471-1427-7.jpg
Integration durch Geschichte?
  • Alfons Kenkmann  (Hg.),
  • Martin Liepach  (Hg.),
  • Dirk Sadowski  (Hg.)
NEU
978-3-525-63066-2.jpg
Führen und Leiten in der Kirche
  • Detlef Dieckmann  (Hg.),
  • Daniel Dietzfelbinger  (Hg.),
  • Kristina Kühnbaum-Schmidt  (Hg.),
  • Christoph Meyns  (Hg.)
 Open Access
NEU
U1_9783737013789.jpg
Wissenschaften und ihr Dialog
  • Magdalena Pieklarz-Thien  (Hg.),
  • Sebastian Chudak  (Hg.)
U1_9783847013723.jpg
70,00 €
 Open Access
U1_9783737013475.jpg
Im Nationalsozialismus
  • Heidrun Kämper  (Hg.),
  • Britt-Marie Schuster  (Hg.)
 Open Access
 Open Access
978-3-205-99267-7.jpg
Wien - Geschichte einer Stadt, Band 2
  • Peter Csendes  (Hg.),
  • Anita Traninger  (Hg.),
  • Karl Vocelka  (Hg.),
  • Ferdinand Opll  (Hg.)
 Open Access
978-3-205-99266-0.jpg
Wien - Geschichte einer Stadt, Band 1
  • Peter Csendes  (Hg.),
  • Ferdinand Opll  (Hg.)
Zeitschrift
50% Rabatt im 1. Jahr