Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Mythos und Postmoderne

Mythostransformation und mythische Frauen in zeitgenössischen Texten

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
235 Seiten, mit 2 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1487-1
V&R unipress, 1. Auflage 2022
Die Beiträge dieses Bandes beleuchten Prozesse und Transformationen mythischer Frauenfiguren und... mehr
Mythos und Postmoderne

Die Beiträge dieses Bandes beleuchten Prozesse und Transformationen mythischer Frauenfiguren und der Mythoswerdung realhistorischer Frauen in zeitgenössischen Texten und identitätspolitischen Diskursen. Der Fokus der Beiträge liegt also auf den individuellen Arbeiten am Mythos (in Anlehnung an Hans Blumenberg), die ausgewählte Autor:innen in ihren Dramen, Gedichten, Romanen und Filmen vollführen – der Zuschreibung von Agency, der Beigabe einer Stimme für vormals Subalterne, der Politisierung bestimmter mythischer Sujets, der Juxtaposition unterschiedlicher Figuren zu einer neumythischen Projektionsfigur. Außerdem rückt der Band die Frage in den Blick, in welchem Verhältnis diese De-, Re- und Entmythifizierungen in der Postmoderne zu einem sich beständig wandelnden kulturellen Gedächtnis stehen.

The contributions in this volume shed light on the processes and transformations of mythical female figures and the mythification of real-historical women in contemporary texts and identity-political discourses. The focus of the contributions lies on individual “Arbeiten am Mythos” (based on Hans Blumenberg), which selected authors carry out in their dramas, poems, novels and films – the attribution of agency, the addition of a voice for formerly subalterns, the Politicization of certain mythical subjects, the juxtaposition of different figures to a new mythical projection figure – and the question of how these de-, re- and unmythifications in postmodernism relate to a constantly changing cultural memory.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 1,7cm, Gewicht: 0,471 kg
Kundenbewertungen für "Mythos und Postmoderne"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Barbara Bollig (Hg.)
    • Barbara Bollig ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neugermanistik und Didaktik der Literatur an der Ruhr-Universität in Bochum. Sie promoviert zu (Neu-)Verarbeitungen des Medea-Mythos in Texten seit 1950.
      mehr...
Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien. Zur gesamten Reihe
NEU
U1_9783847014805.jpg
Kinder- und Jugendliteratur heute
  • Carsten Gansel  (Hg.),
  • Anna Kaufmann  (Hg.),
  • Monika Hernik  (Hg.),
  • Ewelina Kamińska-Ossowska  (Hg.)
70,00 €
wie wir essen
wie wir essen
  • Sonja Stummerer,
  • Martin Hablesreiter
32,00 €
978-3-205-21142-6.jpg
50,00 €
978-3-412-52175-2.jpg
70,00 €
978-3-525-36603-5.jpg
Semantiken und Narrative des Entscheidens vom...
  • Philip R. Hoffmann-Rehnitz  (Hg.),
  • Matthias Pohlig  (Hg.),
  • Tim Rojek  (Hg.),
  • Susanne Spreckelmeier  (Hg.)
978-3-8471-0971-6.jpg
Kunst und Kultur um 1968
  • Norbert Schneider  (Hg.)
22,50 €
978-3-8471-0681-4.jpg
Niemandsbuchten und Schutzbefohlene
  • Thomas Hardtke  (Hg.),
  • Johannes Kleine  (Hg.),
  • Charlton Payne  (Hg.)
50,00 €
978-3-89971-738-9.jpg
Das »Prinzip Erinnerung« in der...
  • Carsten Gansel  (Hg.),
  • Paweł Zimniak  (Hg.)
70,00 €
Kunst und Arbeit – Art and Labor
28,00 €
978-3-89971-617-7.jpg
Kunstgeschichte nach 1968
  • Martin Papenbrock  (Hg.),
  • Norbert Schneider  (Hg.)
28,00 €
978-3-8471-0689-0.jpg
Hauptwerke politischer Kunst im 20. Jahrhundert
  • Andrew Hemingway  (Hg.),
  • Norbert Schneider  (Hg.)
22,50 €
978-3-89971-389-3.jpg
Politische Kunst heute
  • Ursula Frohne  (Hg.),
  • Jutta Held  (Hg.)
28,00 €