Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
St. Brandan in europäischer Perspektive

St. Brandan in europäischer Perspektive

Textuelle und bildliche Transformationen

ca. 50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im September 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 290 Seiten, mit 51 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1486-4
V&R unipress, 1. Auflage, 2022
Vita und Abenteuer des irischen Seefahrerheiligen Brendan (dt. Brandan) sind Jahrhunderte lang in... mehr
St. Brandan in europäischer Perspektive
Vita und Abenteuer des irischen Seefahrerheiligen Brendan (dt. Brandan) sind Jahrhunderte lang in Europa erzählt, um- und weitergeschrieben worden. Die Beiträge des Bandes – Ergebnis einer internationalen Brandan-Tagung in Flensburg 2019 – gehen der Transformation der Figur nach. Namhafte Forscherpersönlichkeiten untersuchen zahlreiche Phänomene und Kontexte der Brandan-Tradition: Querverbindungen zu keltischen Erzählungen; die Verortung der Brandan-Inseln in der Kartografie; motivische, mediale und kommunikationsgeschichtliche Aspekte wie die Zaumdieb-Episode, die Bildprogramme der Handschriften und Drucke, die Dialoge des Heiligen mit seinen Mönchen, die Grundlagen der Legende in der Handschriftenkultur des Mittelalters und die klösterlichen Lesepraktiken sowie den Komplex der umfangreichen Brandan-Bildzeugnisse. The life and the adventures of Brendan – seafaring saint from Ireland – have been told, rewritten and re-narrated in Western Europe for centuries. The contributions in this volume, result of an international Brendan conference in Flensburg in 2019, explore the transformation of the figure in a multiperspective way. Renowned scholars examine multiple phenomena and contexts of the Brendan tradition: cross-connections to Celtic narratives; the location of the Brendan Islands in cartography; aspects of narrative motifs, mediality, and communication history such as the bridle-thief episode, the pictorial programmes of the manuscripts and prints, the saint’s dialogues with his monks, the foundations of the legend in the manuscript culture of the Middle Ages and monastic reading practices, as well as the complex of widespread pictorial testimonies.
Kundenbewertungen für "St. Brandan in europäischer Perspektive"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jörn Bockmann (Hg.)
    • PD Dr. Jörn Bockmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich Germanistische Mediävistik am Seminar für Germanistik der Europa-Universität Flensburg.
      mehr...
    • Sebastian Holtzhauer (Hg.)
    • Dr. Sebastian Holtzhauer studierte Germanistik sowie Skandinavistik und war an verschiedenen deutschen Universitäten als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Älteren Deutschen Literatur tätig (derzeit an der Universität Osnabrück und an der Universität Augsburg im Akademienprojekt »Der Österreichische Bibelübersetzer«). Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem die Gattungen der geistlichen Literatur und der Heldenepik sowie Editionsphilologie und historische Narratologie.
      mehr...
Nova Mediaevalia. Zur gesamten Reihe