Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Demokratie nach 1945

Perspektiven auf Geschichte, Politik und Recht in Österreich

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
276 Seiten, 13 s/w Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-21596-7
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage, 2022
Die Demokratie in Österreich steht unter Beobachtung. Das tagespolitische Geschehen lenkt dabei... mehr
Demokratie nach 1945
Die Demokratie in Österreich steht unter Beobachtung. Das tagespolitische Geschehen lenkt dabei oft von tieferliegenden Strukturen ab. Die Beiträge des Bandes aus ganz unterschiedlichen Disziplinen wagen daher einen analytischen Blick auf verschiedene Narrative zur Demokratie in Österreich. Es ist ein vielfältiges Prisma an unterschiedlichen Perspektiven auf die Entwicklungen und Diskussionen seit 1945. Dabei gesellen sich zu den rechtswissenschaftlichen und zeithistorischen Betrachtungen auch politik- und kommunikationswissenschaftliche Einschätzungen. Auch das historische und politische Lernen in der und über die Demokratie wird durch Beiträge der Politik- und Geschichtsdidaktik beleuchtet. Kritik und Lob an der Demokratie liegen in den Beiträgen dennoch nahe beieinander.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,3cm, Gewicht: 0,582 kg
Kundenbewertungen für "Demokratie nach 1945"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Christoph Kühberger (Hg.)
    • Prof. Dr. Christoph Kühberger ist Politik- und Geschichtsdidaktiker an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig und Leiter des dort angesiedelten Bundeszentrums für Gesellschaftliches Lernen.
      mehr...
    • Reinhard Heinisch (Hg.)
    • Reinhard Heinisch ist Universitätsprofessor für Österreichische Politik in vergleichender Perspektive am Fachbereich Politikwissenschaft der Universität Salzburg.
      mehr...
    • Reinhard Klaushofer (Hg.)
    • Reinhard Klaushofer ist Universitätsprofessor für Verfassungs- und Verwaltungsrecht, führt das Österreichische Institut für Menschenrechte an der Universität Salzburg und leitet die Bundeskommission der Volksanwaltschaft.
      mehr...
    • Margit Reiter (Hg.)
    • Margit Reiter ist Universitätsprofessorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg.
      mehr...
Der unsichtbare Text, der erschöpfte Leser
ca. 45,00 €
NEU
Durch vergiftete Zeiten. Memoiren eines Nazibuben
ca. 40,00 €
Friedrich Zweigelt (1888-1964)
ca. 35,00 €
NEU
Faschismus?
Faschismus?
  • Anton Pelinka
35,00 €
978-3-205-21569-1.jpg
Viel mehr als nur Ökonomie
  • Alexander Linsbichler
28,00 €
978-3-205-21614-8.jpg
Die Macht der Kunstkritik
  • Ilona Sármány-Parsons
ca. 65,00 €
NEU
“Glück, das mir verblieb”
“Glück, das mir verblieb”
  • Heide Stockinger  (Hg.)
32,00 €
NEU
Brutalismus in Österreich 1960-1980
Brutalismus in Österreich 1960-1980
  • Johann Gallis  (Hg.),
  • Albert Kirchengast  (Hg.)
ca. 45,00 €
978-3-205-21504-2.jpg
45,00 €
Cosima Wagner
Cosima Wagner
  • Sabine Zurmühl
40,00 €
978-3-205-21272-0.jpg
Begriffe der Gegenwart
  • Brigitta Schmidt-Lauber  (Hg.),
  • Manuel Liebig  (Hg.)
30,00 €
978-3-205-20963-8.jpg
"Dein ist mein ganzes Herz"
  • Heide Stockinger  (Hg.),
  • Kai-Uwe Garrels  (Hg.)
23,00 €
978-3-205-20904-1.jpg
Norm und Zeremoniell
  • Karin Schneider  (Hg.)
978-3-205-23183-7.jpg
35,00 €
Die Tragödie
Die Tragödie
  • Hans-Dieter Gelfert
17,00 €