Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Verlustskripte – verstehen und lösen

Verlustskripte – verstehen und lösen

Ein neuer Schlüssel für die Trauerarbeit

ca. 18,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Oktober 2022

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 144 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-40525-3
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2022
Der Tod eines nahen Menschen aktiviert unbewusste Einstellungen gegenüber Verlusterfahrungen, der... mehr
Verlustskripte – verstehen und lösen
Der Tod eines nahen Menschen aktiviert unbewusste Einstellungen gegenüber Verlusterfahrungen, der eigenen Trauer und auch gegenüber der weitergehenden inneren Beziehung zum Verstorbenen. Ein schwerer Verlust bereitet den Boden für Verlustskripte, die einerseits aus der Biografie und Herkunftsfamilie, andererseits aus der konkreten schweren Verlusterfahrung eines Menschen stammen. Ein Skriptsatz kann beispielsweise lauten: „Ohne meinen Mann kann ich nicht weiterleben.“ Solche Verlustskripte können den Trauerprozess hemmen und verzögern. Der systemische Berater und Hypnotherapeut Roland Kachler zeigt konkrete Wege und praxisnahe Methoden für die Trauerbegleitung, die zum Verständnis und zur Lösung von Verlustskripten und damit von blockierter Trauer führen.
Kundenbewertungen für "Verlustskripte – verstehen und lösen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Roland Kachler
    • Dipl.-Psych. Roland Kachler ist Psychologischer Psychotherapeut, Zertifizierter Transaktionsanalytiker CTA (P) (DGTA), Systemischer Paartherapeut, Supervisor; Fortbildungen in Klinischer Hypnose (MEG), systemischen Ansätzen, psychodynamisch-imaginativer Traumatherapie (PITT), Ego-State-Therapie. Er ist Leiter einer psychologischen Beratungsstelle, arbeitet in eigener psychotherapeutische Praxis, hält Vorträge und Workshops und ist Autor von zahlreichen Lebenshilfe- und Fachbüchern.
      mehr...
Edition Leidfaden – Begleiten bei Krisen, Leid, Trauer Zur gesamten Reihe