Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-1455-0.jpg
   

Inszenierung religiöser Differenzen

Das Theater als Herausforderung für den interreligiösen Dialog

ca. 50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im November 2022

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 324 Seiten, mit 6 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1455-0
V&R unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage, 2022
Das Theater greift als säkularer Akteur in interreligiöse Dialogprozesse ein und fordert damit... mehr
Inszenierung religiöser Differenzen

Das Theater greift als säkularer Akteur in interreligiöse Dialogprozesse ein und fordert damit klassische Strukturen interreligiöser Dialogtheorien zu einem Perspektivwechsel heraus. Die vorliegende Arbeit analysiert die konkrete Inszenierung religiöser Differenzen in ausgewählten Projekten des Stadttheaters Osnabrück und fragt welche Handlungsoptionen sich daraus für den interreligiösen Umgang mit Differenzen ergeben. Die werkimmanenten Analysen haben dabei gezeigt, dass in den Inszenierungen religionsübergreifende Motive (Mythos, Utopie, Irritation) sowie die grundlegende Beziehung zwischen den Religionen und einer säkularen Gesellschaft verarbeitet werden. Das Theater adressiert durch diese gezielte und differenz-sensible Auseinandersetzung auch Erwartungen an die Religionsgemeinschaften und übernimmt als säkularer Akteur und „dritte Instanz“ eine wichtige Funktion in rein interreligiösen Verständigungsprozessen.

The present work analyses the concrete staging of religious differences in selected projects of the Theatre Osnabrück and asks for options concerning interreligious handling of differences. The analyses have shown that the productions deal with cross-religious motifs (myth, utopia, irritation) as well as the fundamental relationship between religions and a secular society. Through this targeted and differentially sensitive discussion, the theatre also addresses expectations of religious communities and, as a secular actor and “third position”, plays an important role in exclusive interreligious processes of understanding.

Kundenbewertungen für "Inszenierung religiöser Differenzen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Anne Rüdel
    • Dr. Anne D. Rüdel hat an der Universität Osnabrück Evangelische Religionslehre und Deutsch auf Lehramt sowie Theologie und Kultur studiert. Sie hat als Mitglied des Graduiertenkollegs »Religiöse Differenzen gestalten« am Institut für Evangelische Theologie der Universität Osnabrück gearbeitet.
      mehr...
Veröffentlichungen des Instituts für Islamische Theologie der Universität... Zur gesamten Reihe
U1_9783847014058.jpg
Eindeutig mehrdeutig
  • Marlene Deibl  (Hg.),
  • Katharina Mairinger  (Hg.)
40,00 €
U1_9783847012061.jpg
40,00 €
U1_9783847010944.jpg
Menschenrechte und Metaphysik
  • Cornelius Zehetner  (Hg.)
35,00 €
978-3-8471-0985-3.jpg
Towards Just Gender Relations
  • Gunter Prüller-Jagenteufel  (Hg.),
  • Sharon Bong  (Hg.),
  • Rita Perintfalvi  (Hg.)
45,00 €
978-3-8471-0938-9.jpg
World Wide Warriors
  • Rüdiger Lohlker  (Hg.)
978-3-8471-0728-6.jpg
Reformation(en) und Moderne
  • Johann Schelkshorn  (Hg.),
  • Herman Westerink  (Hg.)
35,00 €
978-3-8471-0507-7.jpg
Europa mit oder ohne Religion? II
  • Kurt Appel  (Hg.),
  • Isabella Guanzini  (Hg.)
45,00 €
978-3-89971-941-3.jpg
Religion in Europa heute
  • Kurt Appel  (Hg.),
  • Christian Danz  (Hg.),
  • Richard Potz  (Hg.),
  • Sieglinde K. Rosenberger  (Hg.),
  • Angelika Walser  (Hg.)
50,00 €
978-3-8471-0320-2.jpg
Europa mit oder ohne Religion?
  • Kurt Appel  (Hg.),
  • Isabella Guanzini  (Hg.),
  • Angelika Walser  (Hg.)
50,00 €
978-3-8471-0573-2.jpg
Unterwegs zu einer neuen „Zivilisation...
  • Sebastian Pittl  (Hg.),
  • Sebastian Pittl  (Hg.),
  • Gunter Prüller-Jagenteufel  (Hg.)
50,00 €
978-3-8471-0200-7.jpg
Religion in der Moderne
  • Rudolf Langthaler  (Hg.),
  • Christopher Meiller  (Hg.),
  • Kurt Appel  (Hg.)
45,00 €
978-3-8471-0126-0.jpg
55,00 €