Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-1437-6.jpg
   

Dädalische Zunge

Lukrez als Übersetzer des Realen

ca. 50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im September 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 368 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1437-6
V&R unipress, Vienna University Press, 1. Auflage, 2022
Mit seinem De rerum natura will der römische Dichter Lukrez das gesamte Universum von der... mehr
Dädalische Zunge

Mit seinem De rerum natura will der römische Dichter Lukrez das gesamte Universum von der kleinsten Bewegung der Atome bis zum kosmischen Großereignis in einen Text bannen. Lukrez stützt sich auf Epikurs griechische Naturphilosophie, verwebt diese aber, um sein römisches Publikum zu fesseln und zu überzeugen, in lateinische Verse. Jakob Moser liest Lukrez’ philosophische Epik als einen vierfachen Übersetzungsprozess, der die epikureische Lehre auf einer sprachlichen, literarischen, kulturellen Ebene transformiert. Dieser Prozess, so zeigt das vorliegende Buch, schlägt sich nicht zuletzt in Lukrez’ Übersetzungsvokabular nieder. Die schöpferische Sprache des Dichters – seine dädalische Zunge – erweist sich dabei als ein Bindeglied, das poetische Physik und physikalische Poetik verbindet.

With his De rerum natura, the Roman poet Lucretius set out to do no less than render the entire universe as a text, from the most minute motions of single atoms to events on a cosmic scale. Lucretius drew upon Epicurus’ Greek natural philosophy, but in order to attract and convince his Roman audience, he wove it into the fabric of Latin poetry. The present book proposes to read Lucretius’ philosophical epic as a four-fold process of translation that transforms Epicurean doctrine on linguistic, literary, cultural, and theoretical levels. This process, as will be demonstrated, is reflected in Lucretius’ vocabulary of translation. The poet’s own creative use of language – his daedalic tongue – is the link that holds his poetic physics and physical poetics together.

Kundenbewertungen für "Dädalische Zunge"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jakob Moser
    • Dr. Jakob Moser ist Philosoph und promovierte an der Universität Wien. Derzeit ist er Postdoc-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
      mehr...
NEU
978-3-949189-33-3.jpg
90,00 €
NEU
978-3-8471-1404-8.jpg
Dominant, verführend, ewig schuld
  • Ludger Körntgen  (Hg.),
  • Heide Frielinghaus  (Hg.),
  • Sebastian Grätz  (Hg.),
  • Heike Grieser  (Hg.),
  • Johannes Pahlitzsch  (Hg.),
  • Doris Prechel  (Hg.)
50,00 €
Geschichte, Gegenwart und Zukunft der universitären Münzsammlungen im deutschsprachigen Raum
Geschichte, Gegenwart und Zukunft der...
  • Katharina Martin  (Hg.),
  • Martin Mulsow  (Hg.),
  • Johannes Wienand  (Hg.)
ca. 80,00 €
U1_9783847013495.jpg
Kein Interesse?
  • Isabelle Chwalka
65,00 €
Kratylos
Kratylos
  • Platon
75,00 €
978-3-525-25324-3.jpg
90,00 €
978-3-647-30413-7.jpg
70,00 €