Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Max Merten

Max Merten

Jurist und Kriegsverbrecher. Eine biografische Fallstudie zum Umgang mit NS-Tätern in der frühen Bundesrepublik

90,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
792 Seiten, mit 3 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-35224-3
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2022
In Griechenland gilt er bis heute als einer der größten NS-Kriegsverbrecher: Max Merten, von... mehr
Max Merten

In Griechenland gilt er bis heute als einer der größten NS-Kriegsverbrecher: Max Merten, von Hause aus Jurist, war 1943 in Saloniki maßgeblich an der Verfolgung der jüdischen Gemeinde beteiligt. Seine Wiederanstellung im Bundesjustizministerium hinderte das 1952 nicht. Indes verließ er die Rosenburg schon nach kurzer Zeit unter mysteriösen Umständen. Das hielt Justiz- und Außenministerium aber nicht davon ab, ihm mannigfache Hilfe zu leisten, als er 1957 in Athen verhaftet und später wegen Kriegsverbrechen verurteilt wurde. Das geradezu befremdliche Engagement der Bonner Zentralbehörden verhalf ihm 1959 zur vorzeitigen Freilassung. Doch statt dankbar zu sein, initiierte er mit Hilfe des späteren Bundespräsidenten Gustav Heinemann und dessen Sozius Diether Posser einen Rache- und Rehabilitierungsfeldzug, der nicht nur das deutsch-griechische Verhältnis massiv belastete, sondern auch führende Persönlichkeiten wie Kanzleramtschef Globke und den griechischen Ministerpräsidenten Karamanlis in Bedrängnis brachte. Mertens Biografie illustriert die Verwicklung des deutschen Juristenstandes in NS- und Kriegsverbrechen, die „braunen“ Kontinuitäten in den Zentralbehörden der jungen Bonner Republik und deren höchst problematische Vergangenheitspolitik.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 5cm, Gewicht: 1,289 kg
Weiterführende Links zu "Max Merten"
Kundenbewertungen für "Max Merten"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Gerrit Hamann
    • Gerrit Hamann ist Assessor im niedersächsischen Justizdienst und derzeit als Proberichter am Landgericht Lüneburg tätig. Mit der diesem Buch zugrunde liegenden Arbeit wurde er 2021 an der Georg-August-Universität Göttingen zum Doktor der Rechte promoviert.
      mehr...
Die Rosenburg Zur gesamten Reihe
Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Vergangenheit
Das Bundesministerium der Justiz und die...
  • Gerd J. Nettersheim  (Hg.),
  • Doron Kiesel  (Hg.)
50,00 €
Konkurrenz um Menschenrechte
70,00 €
978-3-525-31143-1.jpg
Sachsen 1923
  • Karl Heinrich Pohl
ca. 45,00 €
NEU
978-3-205-21504-2.jpg
45,00 €
Das umstrittene Erbe von 1989
Das umstrittene Erbe von 1989
  • Alexander Leistner  (Hg.),
  • Monika Wohlrab-Sahr  (Hg.)
Geschichtsoptimismus und Katastrophenbewusstsein
Geschichtsoptimismus und Katastrophenbewusstsein
  • Jan Gerber  (Hg.),
  • Philipp Graf  (Hg.),
  • Anna Pollmann  (Hg.)
55,00 €
NEU
978-3-525-70323-6.jpg
Fake News und andere Realitäten
  • Ralf Koerrenz,
  • Pia Diergarten
ab 15,00 €
Faschismus?
Faschismus?
  • Anton Pelinka
ca. 35,00 €
NEU
978-3-525-55872-0.jpg
150,00 €
NEU
Poetik des Plunders
Poetik des Plunders
  • Kerstin Roose
49,00 €
NEU
978-3-525-40803-2.jpg
Soziales Lernen, Beziehung und Mentalisieren
  • Holger Kirsch  (Hg.),
  • Tobias Nolte  (Hg.),
  • Stephan Gingelmaier  (Hg.)
35,00 €
NEU
978-3-525-50497-0.jpg
Seelsorge
  • Michael Klessmann
40,00 €
NEU
Göttingische Gelehrte Anzeigen 2021 Jg. 273, Heft 3/4
Göttingische Gelehrte Anzeigen 2021 Jg. 273,...
  • Akademie der Wissenschaften  (Hg.)
44,00 €
NEU
NEU
978-3-412-52472-2.jpg
Der Mensch in der Neuzeit
  • Stefanie Fabian  (Hg.),
  • Mareike Fingerhut-Säck  (Hg.)
ab 55,00 €
NEU
U1_9783847014287.jpg
Perlen geschichtswissenschaftlicher Reflexion
  • Christoph Augustynowicz  (Hg.),
  • Dietlind Hüchtker  (Hg.),
  • Börries Kuzmany  (Hg.)
45,00 €
NEU
U1_9783847014874.jpg
Mythos und Postmoderne
  • Barbara Bollig  (Hg.)
50,00 €
NEU
978-3-205-21569-1.jpg
Viel mehr als nur Ökonomie
  • Alexander Linsbichler
28,00 €
NEU
978-3-8471-1446-8.jpg
Perspektiven einer kritischen Kunstwissenschaft...
  • Andrew Hemingway  (Hg.),
  • Martin Papenbrock  (Hg.)
22,50 €
NEU
U1_9783847014805.jpg
Kinder- und Jugendliteratur heute
  • Carsten Gansel  (Hg.),
  • Anna Kaufmann  (Hg.),
  • Monika Hernik  (Hg.),
  • Ewelina Kamińska-Ossowska  (Hg.)
70,00 €
NEU
978-3-412-52542-2.jpg
28,00 €
NEU
978-3-525-56858-3.jpg
60,00 €
NEU
“Glück, das mir verblieb”
“Glück, das mir verblieb”
  • Heide Stockinger  (Hg.)
32,00 €
NEU
978-3-525-36769-8.jpg
60,00 €
NEU
978-3-412-52532-3.jpg
Museen in der DDR
  • Lukas Cladders  (Hg.),
  • Kristina Kratz-Kessemeier  (Hg.)
45,00 €
NEU
978-3-525-31141-7.jpg
Die Sprache des Rechts
  • Bernhard Jussen  (Hg.),
  • Karl Ubl  (Hg.)
85,00 €
978-3-525-40543-7.jpg
ca. 25,00 €
978-3-525-40810-0.jpg
ab ca. 25,00 €
NEU
978-3-8471-1473-4.jpg
Translation and Interpretation
  • Raul Calzoni  (Hg.),
  • Francesca Di Blasio  (Hg.),
  • Greta Perletti  (Hg.)
50,00 €
NEU
978-3-525-46289-8.jpg
Themenzentrierte Interaktion (TZI) im Gespräch
  • Margit Ostertag  (Hg.),
  • Michael Bayer  (Hg.)
25,00 €