Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Konkurrenz um Menschenrechte

Konkurrenz um Menschenrechte

Der Kalte Krieg und die Entstehung des UN-Menschenrechtsschutzes von 1965-1993

ab ca. 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im November 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
384 Seiten
ISBN: 978-3-525-35223-6
Vandenhoeck & Ruprecht
Die Menschenrechte und der Kalte Krieg wurden rückblickend meist als Antipoden in der Geschichte... mehr
Konkurrenz um Menschenrechte
Die Menschenrechte und der Kalte Krieg wurden rückblickend meist als Antipoden in der Geschichte betrachtet. Das Buch zeigt jedoch, dass beides historisch eng miteinander verbunden war. Ost und West instrumentalisierten den UN-Menschenrechtsschutz, um ihren Gegenüber anzugreifen und sich selbst zu profilieren. Die Konkurrenz um Menschenrechte lieferte in den 60er Jahren den entschiedenen Impuls zur Einrichtung der ersten allgemeinen Untersuchungsverfahren der Menschenrechtskommission und bildete in den 70er und 80er Jahren die treibende Kraft bei der Anwendung und Weiterentwicklung des Systems zum Schutz der Menschenrechte.
Kundenbewertungen für "Konkurrenz um Menschenrechte"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Peter Ridder
    • Dr. Peter Ridder ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berliner Kolleg Kalter Krieg am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin.
      mehr...