Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Begehrt, beschwiegen, belastend

Begehrt, beschwiegen, belastend

Die Kunst der NS-Elite, die Alliierten und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen (1943–2020)

ca. 30,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Januar 2021

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
ca. 300 Seiten, ca. 50 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-51971-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
Funktionäre und Organisationen der NSDAP sammelten in der NS-Zeit massenweise Kunstgegenstände,... mehr
Begehrt, beschwiegen, belastend

Funktionäre und Organisationen der NSDAP sammelten in der NS-Zeit massenweise Kunstgegenstände, denen als Symbol für Macht und Größe immense Bedeutung im Nationalsozialismus zukam. Die Methoden und Motive, mit denen sie ihre Sammlungen aufbauten, sind in den vergangenen Jahren vermehrt untersucht worden. Wenig ist hingegen darüber bekannt, was mit diesen Kunstwerken nach 1945 geschehen ist. Die Studie wird dieser Frage mit Blick auf den Freistaat Bayern nachgehen, wo die Alliierten den umfassenden Kunstbesitz von Adolf Hitler, Hermann Göring, Heinrich Hoffmann und anderen Parteifunktionären sicherstellten. Rund 900 Kunstgegenstände aus diesen Sammlungen sind vor allen in den 1950er- und 1960er-Jahren über staatliche Stellen in den Bestand der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen eingegangen.

Doch auf welcher Grundlage sind so viele Kunstwerke aus NS-Besitz an den Freistaat Bayern übereignet worden und wie sind die Verantwortlichen der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und der bayerischen Behörden mit diesem Erbe umgegangen? Anhand zahlreicher Quellen erforscht die Studie die lange Nachgeschichte des nationalsozialistischen Sammelwahns, die auch eine Geschichte von großer Profitgier, taktischem Schweigen und einem nur verzögert und sehr langsam wachsenden Verantwortungsgefühl ist.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Begehrt, beschwiegen, belastend"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Johannes Gramlich
    • Dr. Johannes Gramlich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Provenienzforschung bei den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen
      mehr...
Schriften der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Zur gesamten Reihe
NEU
Gestohlen, abtransportiert, zurückgekehrt
ab 39,99 €
NEU
978-3-412-51682-6.jpg
Geteilte Arbeit
  • Magdalena Bushart  (Hg.),
  • Henrike Haug  (Hg.)
ab 37,99 €
NEU
978-3-412-51390-0.jpg
ab ca. 74,99 €
978-3-412-50376-5.jpg
Der Kampf um die Kunst
  • Andreas Burmester
50,00 €
978-3-412-50566-0.jpg
Die Alte Pinakothek
  • Melanie Bauernfeind
45,00 €
NEU
Kulturgutschutz in Europa und im Rheinland
Kulturgutschutz in Europa und im Rheinland
  • Hans-Werner Langbrandtner  (Hg.),
  • Esther Heyer  (Hg.),
  • Florence de Peyronnet-Dryden  (Hg.)
ca. 59,00 €
Die Hitlerjugend
Die Hitlerjugend
  • André Postert
ca. 60,00 €
NEU
NEU
Rosenbergs Elite und ihr Nachleben
ab 32,99 €
NEU
Wilhelm I.
Wilhelm I.
  • Robert-Tarek Fischer
ab 27,99 €
Als Odysseus staunte
Als Odysseus staunte
  • Raimund Schulz
ab 39,99 €
978-3-412-51399-3.jpg
30,00 €
NEU
NEU
Übergangsräume
ab 54,99 €
NEU
Welt erzählen
ab 69,99 €
Hausgeister
ab 27,99 €
NEU
Mord im Parlament
35,00 €
NEU
Von Vögeln, Mächten und Bienen
ab ca. 19,99 €
NEU
Rheinwissen
Rheinwissen
  • Nils Bennemann
ca. 70,00 €
NEU
Unterstützung bei herrscherlichem Entscheiden
ca. 60,00 €
NEU
Kölns Weg in die Gegenwart
ab 23,99 €
NEU
Heilige in der mittelalterlichen Bischofsstadt
ab 54,99 €
Der mittelalterliche Brief zwischen Norm und Praxis
Der mittelalterliche Brief zwischen Norm und...
  • Florian Hartmann  (Hg.),
  • Benoît Grévin  (Hg.)
ab 44,99 €
NEU
Die vielen Tode des Jud Süß
ab 37,99 €
Revolution im Stall
Revolution im Stall
  • Veronika Settele
ab 54,99 €