Zum Tode von Reinhard Schau

Wir trauern um unseren Autor Reinhard Schau, der am 09. März 2019 im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Wir möchten allen Angehörigen und Trauernden unsere Anteilnahme aussprechen.

Reinhard Schau studierte in den Fünfzigerjahren zunächst Opernregie in Halle und Berlin. Von 1959 bis 1977 war er Regisseur und Operndirekter in Schwerin, Dresden-Radebeul und Magdeburg. In dieser Zeit war er für über 110 Inszenierungen verantwortlich, unter anderem auch in Halle/Saale, Weimar, Stralsund, Koblenz und Detmold. Nach einem weiteren Studium der Musikwissenschaft von 1978 bis 1981 promovierte Reinhard Schau 1982 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seit 1977 war er Leiter der Opernschule an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar, ab 1985 als Professor.

Nach seiner Emeritierung 2001 wurde Reinhard Schau zum Ehrensenator der Stadt Weimar ernannt und widmete sich zum einen der Aufbereitung der Geschichte des Musikgymnasiums Belvedere deren Ergebnisse in »Das Weimarer Belvedere« (2006) und »Das Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar« (2010) veröffentlicht wurden. Zum anderen beschäftigte sich Schau mit der Geschichte des 1895 in Weimar gegründeten Altersheims für Bühnenkünstler, der sein 2015 erschienenes Buch »Die Stiftung der Marie Seebach« gewidmet ist. Bis 2014 stand er zudem mit Unterbrechungen dem 1991 von ihm ins Leben gerufenen Förderverein der Musikhochschule Weimar vor.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.