Demokratiegeschichten – aktuelles Themenheft der »Geschichte und Gesellschaft«

Das »Geschichte und Gesellschaft«-Themenheft »Demokratiegeschichten« (03|2018) herausgegeben von Tim B. Müller und Hedwig Richter öffnet einen transnationalen Horizont, in dem die Geschichte der Demokratie des nordatlantischen Raums dargestellt wird.

Vielleicht ist es die Demokratie selbst, die unsere Vorstellungen von Geschichtlichkeit bestimmt. Aber was ist die Demokratie, was war sie – und wie viele? Gibt es die eine Norm oder permanente Transformationen, den einen Sonderweg oder eine Vielfalt von besonderen Demokratiegeschichten?
Die Autorinnen und Autoren dieses Hefts öffnen einen transnationalen Horizont, in dem die Geschichte der modernen Demokratie trotz aller Differenzen als eine gemeinsame Geschichte des nordatlantischen Raums verstanden wird. Gleichwohl plädieren sie dafür, die multiplen Bedeutungen von Demokratie zu erschließen: In unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten, ihre geschlechtlichen Konnotationen, heterogenen Entstehungskonstellationen und ihren kulturellen Wandel. Denn Nation und Transnationalität gehören in der Geschichte der Demokratie zusammen: Demokratiegeschichte lässt sich nur jenseits des Nationalen verstehen, auch wenn sich Demokratie zumeist im Nationalstaat abspielte.

Das Inhaltsverzeichnis des Themenheftes »Demokratiegeschichten« der »Geschichte und Gesellschaft« finden Sie hier.

Die Herausgeber
Dr. Tim B. Müller ist Historiker am Institut für Hamburger Sozialforschung.
PD Dr. Hedwig Richter ist Historikerin am Hamburger Institut für Sozialforschung.

Über »Geschichte und Gesellschaft«
»Geschichte und Gesellschaft« ist eine Zeitschrift für den gesamten Bereich der historisch-sozialwissenschaftlichen Forschung. Gegenstand der Zeitschrift ist die Gesellschaft und ihre Geschichte – Gesellschaftsgeschichte, verstanden als die Geschichte sozialer, politischer, ökonomischer und kultureller Phänomene, die in bestimmten gesellschaftlichen Formationen verankert sind. Im Mittelpunkt stehen Darstellung und Analyse des gesellschaftlichen Wandels.
Die Zeitschrift wendet sich an Hochschullehrer, Studenten und Lehrer, an Historiker und Soziologen, Politikwissenschaftler und Kulturwissenschaftler, für die es wichtig ist, Fragestellungen und Ergebnisse der historischen Forschungen zu kennen, und die sich für neue Entwicklungen interessieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zeitschrift
0340-613X_2018_44.3.jpg
Geschichte und Gesellschaft 2018 Jg. 44, Heft...
  • Tim B. Müller  (Hg.),
  • Hedwig Richter  (Hg.)
ab 23,00 €