Autorenbild

Annette Caroline Cremer

Annette Cremer studierte Kunstgeschichte und Anglistik in Mainz und Marburg und unterrichtet als... mehr
Annette Cremer studierte Kunstgeschichte und Anglistik in Mainz und Marburg und unterrichtet als Akademische Rätin Kulturgeschichte am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen. Zuvor war sie fünf Jahre lang Wissenschaftliche Mitarbeiterin am dortigen International Graduate Centre for the Study of Culture. Ihre Dissertation zur Puppenstadt Mon Plaisir (Böhlau 2015) erhielt 2013 den Helge-Agnes-Pross-Förderpreis. Forschungsschwerpunkte bilden neben Adels-, Sammlungs- und Geschlechtergeschichte die Materielle Kulturforschung zum ‚langen‘ 18. Jahrhundert.
978-3-412-50731-2.jpg
Objekte als Quellen der historischen...
  • Annette Caroline Cremer  (Hg.),
  • Martin Mulsow  (Hg.)
50,00 €