Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Dimensionen geographischen Denkens

Dimensionen geographischen Denkens

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
419 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-105-9
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2003
Die Aufsätze (1964–2001) handeln von den Theorien und Idiosynkrasien geografischen Denkens: Im... mehr
Dimensionen geographischen Denkens
Die Aufsätze (1964–2001) handeln von den Theorien und Idiosynkrasien geografischen Denkens: Im ersten Band vor allem von »Landschaft«, »Kulturlandschaft« und »Landschaftsökologie«, von »Raum«, »Region« und »Regionalbewusstsein«, im zweiten Band u.a. von der geografischen Idee der »Natur« sowie den Welt- und Menschenbildern in den geografischen Paradigmen, aber auch von den verborgeneren Ideen und Programmen des Faches wie z.B.: Geografie als Bildung, als eine Didaktik, als (Natur-)Hermeneutik, als Ästhetik und als Spurenlesen. Auf diese Weise bieten die Texte eine pointierte, ebenso kritische wie sympathetische Einführung in das heutige geografische Denken an Hochschule und Schule, dies aber stets mit Seitenblicken auf benachbarte Fächer und überfachliche Diskurse.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 1cm, Gewicht: 0,71 kg
Kundenbewertungen für "Dimensionen geographischen Denkens"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Gerhard Hard
    • Dr. phil. Gerhard Hard ist emeritierter Professor für Geografie an der Universität Osnabrück.
      mehr...